„9 Schritte zur psychischen Gesundheit“
– Allgemeine Tipps und Tricks im Umgang mit psychischen Belastungssymptomen während der Krise –

1) Negative Gefühle anerkennen und positive Gefühle aufbauen

Versuchen Sie nicht Ihre negativen Gefühle zu unterdrücken. Negative Gefühle darf man wahrnehmen und anerkennen. Nur, belassen Sie es nicht dabei. Unterstreichen Sie positive Gefühle! Das scheint so einfach gesagt, weil viele Dinge wegfallen, die Ihnen sonst Freude bereiten. Doch positives Denken kann man trainieren. Vielleicht gibt es kleine andere Dinge, an denen Sie sich nun freuen können oder die Ihnen Spaß machen.

Tipps und Ideen:

Online Beratung