Wie zu Hause lernen?

© Pixabay auf Pexels

 

Grundsätzlich gilt beim Lernen zu Hause: Auf gar keinen Fall die Schule nachmachen! Hierzu raten ExpertInnen und Lehrkräfte. Ein fester Tages- oder Wochenplan ist auch beim Lernen Grundlage zum Erfolg. Dabei muss man aber nicht gleich viele Stunden wie in der Schule lernen. Das sagt eine Lehrkraft, die Mitglied einer Lehrkraftgewerkschaft ist, in einem Interview im Deutschlandfunk. Sie gibt konkrete Tipps zur Frage, wann man welche Aktivitäten zum Lernen durchführen sollte. Weitere Tipps zur Organisation des Lernens bietet der Grundschulverband. Der Verband gibt diese Tipps zum Lernen zu Hause auch auf Englisch, Französisch und Arabisch.
Dabei betont der Verband auch die Möglichkeit zum Skypen. Über digitale Medien können sich Kinder zu Lerninhalten austauschen und gemeinsam lernen. Digitale Medien sind auch eine wichtige Quelle für zusätzliches Lernmaterial.

 

©uxindo auf Unsplash

 

Für Studierende kann die Podcast-Serie Studium im Shutdown eine gute Unterstützung mit Impulsen und Tipps sein. In der Podcast-Serie erzählen Studierende darüber, welche Veränderungen und Probleme die momentane Situation für den Studienalltag bringt. Gleichzeitig sprechen die Studierenden über Lösungen und darüber, welche Lernstrategien sie zu Hause nutzen, um im neuen Alltag weiter erfolgreich zu studieren.

Online Beratung